7 Gründe
mich in den
Regierungsrat
zu wählen

Foto: Alex Brehm

1. Zug braucht endlich jemanden im Regierungsrat, der sich mit neuen Technologien auskennt. Jemand, der die Chance und Risiken der digitalen Revolution kennt und die Zuger Verwaltung voranbringen kann.

2. Zug braucht einen endlich transparenten Staat. Die Menschen haben ein Recht zu erfahren, was Regierung und Verwaltung planen, warum sie es tun und welche Probleme dabei auftreten.

3. Zug braucht neue Lösungen statt ein fortwährendes Verwalten alter Probleme. Als Ingenieur kann ich neue Lösungen entwickeln und neue Technologien nutzbar machen.

4. Die Zugerinnen und Zuger sind vernünftige Menschen, die nicht nur für sich selbst entscheiden können, sondern auch unseren Kanton mitgestalten können. Deshalb setze ich auf Bürgerbeteiligung.

5. Hervorragende Bildung für Kinder und Erwachsene ist der wichtigste Standortvorteil für den Kanton Zug. Deshalb will ich mehr Investitionen in die Zukunft statt pauschale Sparmassnahmen.

6. Eine starke Demokratie braucht ausgebaute Grundrechte, faire Verfahren und unabhängige Gerichte. Ich halte eure Freiheiten hoch, auch wenn ihr andere Meinungen vertretet.

7. Tiefe Steuern für alle sind gut, Schlupflöcher nehmen uns aber notwendige Steuereinnahmen weg. Deshalb will ich Privilegien wie die Pauschaulbesteuerung abschaffen, um einen gesunden Staatshaushalt zu erreichen.


Kommentare

2 comments for 7 Gründe
mich in den
Regierungsrat
zu wählen

    • Stefan Thöni commented at

      Ich finde das generell eine gute Idee, denn die heutige Sozialhilfe ist mir zufest Gängelei. Offen ist aber für mich noch, mit welchen Schritten man das einführen könnte und welche Lösungen es im Zusammenhang zwischen BGE und Migration gibt.

It's not possible to make comments anymore.