Tag Wahlrecht

Die schweizer Bevölkerung ist in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich diverser geworden. Während der Anteil älterer Mitmenschen, die ähnlich Leben, wie sie dies schon vor 30 Jahren getan haben zunimmt, gibt es viele junge Menschen, die dem Wohnort weit weniger verbunden sind. Deshalb ist es an der Zeit, jedem die Freiheit zu gewähren, so zu wählen, wie er es möchte. Das kann am besten erreicht werden, wenn das Wahlgebiet nicht in kleine Wahlkreise unterteilt wird, sondern als ein einziger E...
Continue reading

 

In den Abstimmungen von 22. September geht es in der Tat um Freiheit. Um die Freiheit aller Zuger, eine eigene Vertretung in Kantonsrat zu entsenden. Auch eine noch so grosse Mehrheit darf die Wahlfreiheit der Minderheit nicht beschneiden, wie dies mit dem aktuellen, verfassungswidrigen Wahlrecht der Fall ist. Zug hat sich in den letzten 100 Jahren verändert – nun muss das Wahlrecht nachziehen. Deshalb Ja zum doppelten Pukelsheim, einem modernen, gerechten und verständlichen Wahlrecht. Auch b...
Continue reading

 

Die bürgerliche Mehrheit im Zuger Kantonsrat hatte Gelegenheit, ein zeitgemässes, faires und damit verfassungskonformes Wahlrecht zu entwerfen und dabei den Zuger Eigenheiten gerecht zu werden. Stattdessen versuchte man krampfhaft, das alte, verfassungswidrige Wahlrecht zu zementieren. Dafür hat er vom Bundesgericht völlig zu Recht die Quittung erhalten. Die bürgerlichen Parteien propagieren in Verhöhnung des Rechtsstaats ein Nein zur Verfassungsänderung und einen Rückgriff auf Notrecht für ...
Continue reading